Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Dualer Maschinenbau-Studiengang

Der Name: "Mechanical Production and Engineering" ist noch vorläufig, Zielsetzung und Inhalte des achtsemestrigen dualen Bachelor-Studiengangs, den die Hochschule Bremen ab Wintersemester 2008/2009 in Kooperation mit den Unternehmen EADS Astrium und Airbus anbietet, sind bereits klar umrissen:

Innerhalb von vier Studienjahren werden wissenschaftliche und praxisnahe Kompetenzen für die Bereiche Produktionstechnik und ?management, den Bereich Luft- und Raumfahrttechnik (Studienabschluss: Bachelor of Engineering) sowie handwerkliche Fertigkeiten im Rahmen einer Facharbeiterausbildung vermittelt (Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer).

Die besten Jobs von allen


Zulassungsvoraussetzungen sind die Fachhochschulreife oder die allgemeine Hochschulreife (Abitur) und der Abschluss eines Ausbildungsvertrages mit den Unternehmen EADS Astrium oder Airbus

Die ersten drei Semester dienen der Vermittlung von Grundlagen in Mathematik, Physik, Mechanik, Betriebswirtschaftslehre, Englisch, Thermodynamik, Werkstofftechnik, Informatik, Elektrotechnik sowie Konstruktion und CAD. Nach der Praxisphase im vierten und fünften Semester stehen in den Semestern sechs bis acht verschiedene Wahlpflichtmodule aus den Bereichen Produktionstechnik, Mechatronik, Luft- und Raumfahrttechnik, Werkstofftechnologie (Faserverbundtechnik, CFK) sowie die Abschlussarbeit (Bachelor-Thesis) auf dem Lehrplan

Im Wechsel zwischen Theorie- und Praxisphasen besuchen die Studenten Lehrveranstaltungen und durchlaufen als Azubis verschiedene Abteilungen der kooperierenden Unternehmen

Weitere Infos: www.hs-bremen.de
Dieser Artikel ist erschienen am 15.02.2008