Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Drei erfolgreiche Unternehmen

Alle drei befragten Unternehmen sind weltweit aktiv und auf ihrem Gebiet führend. Sie unterscheiden sich vor allem durch Ihre Größe: Während Wirtgen nur rund 900 Mitarbeiter beschäftigt, arbeiten für den Volkswagenkonzern über 330.000 Menschen. Festo liegt mit rund 10.000 Angestellten dazwischen.
Wirtgen:
Für Wirtgen antwortet der Leiter der Abteilung Entwicklung und Konstruktion, Dr. Günter Tewes. Die Wirtgen GmbH ist Weltmarktführer im Segment Kaltfräsen. Die Maschinen werden im Straßenbau zum Abtragen von Asphalt eingesetzt. Derzeit beschäftigt alleine die Wirtgen GmbH in ihrem Stammwerk in Windhagen/Rheinland-Pfalz rund 900 Mitarbeiter. Die Wirtgen GmbH ist Teil Wirtgen Group; zu der Unternehmensgruppe gehören auch die Hamm AG und die Joseph Vögele AG. Die Wrtgen Group ist mit Vertriebs- und Servicegesellschaften in über 80 Ländern auf der ganzen Welt vertreten. Alles weitere efahren Sie auf der Homepage des Unternehmens unter http://www.wirtgen.de/de/dwgmbh/index.html

Festo:
Für Festo antwortete Marc Kimmerle. Er ist Leiter Human Resources Technology and Didactic. Festo ist eines der weltweit führenden Unternehmen auf dem Gebiet Automatisierungstechnik. Dabei setzt das Unternehmen vor allem auf sein Kompetenzfeld Pneumatik: Festo entwickelt und verkauft zum Beispiel Druckluftmotoren. Außerdem ist das Unternehmen nach eigenen Angaben Weltmarktführer in der industriellen Aus- und Weiterbildung. Weltweit beschäftigt Festo über 10.000 Mitarbeiter in 53 Ländern. Im Geschäftsjahr 2003 erwirtschaftete das Unternehmen mit Stammsitz in Esslingen am Neckar einen Umsatz von 1,22 Milliarden Euro. Mehr Informationen über das Unternehmen finden sie auf der Homepage unter http://www.festo.com

Die besten Jobs von allen


Volkswagen:
Für die Volkswagen AG beantwortete Sabine Schönberg, Leiterin Carrier Development der VW-Coaching die Fragen. Volkswagen ist der größte Automobilproduzent Europas. Das Unternehmen produziert in 45 Fertigungsstätten in 18 Ländern auf 4 Kontinenten. Im Jahr 2003 verkaufte Volkswagen mehr als 5 Millionen Fahrzeuge; das entspricht einem weltweiten Marktanteil von 12,1 Prozent. Nicht alle Fahrzeuge aus dem Unternehmen tragen das VW-Logo: Zum Volkswagen Konzern gehören auch die Marken Audi, Skoda, Seat, Bentley, Lamborghini und Bugatti. Weltweit beschäftigte Volkswagen Ende 2003 rund 336.000 Mitarbeiter, davon knapp 160.000 in Deutschland. In den sechs deutschen VW-Werken arbeiten über 7.800 Ingenieure, 2003 wurden rund 250 neu eingestellt.. Bei einem Umsatz von rund 87 Milliarden machte Volkswagen 2003 1,1 Milliarden Euro Gewinn. Ausführliche Informationen zum Unternehmen gibt es unter http://www.volkswagen.de/home/konzern/konzern.htm.
Dieser Artikel ist erschienen am 27.07.2004