Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Drägerwerke bauen Kontrollgremium um

Bei der Lübecker Drägerwerk AG soll der Aufsichtsrat umgebaut werden. Wie das Handelsblatt aus Firmenkreisen erfuhr, wird Christian Dräger seinen Posten als stellvertretender Aufsichtsratschef abgeben.
HB HAMBURG. Mit dem Wechsel im Aufsichtsrat will das Unternehmen vermeiden, dass die Corporate-Governance-Regeln verletzt würden und der Vater seinen Sohn Stefan Dräger kontrolliert. Stefan Dräger soll zum 1. Juli den Vorstandsvorsitz übernehmen. Der 42-Jährige gehört dem Vorstand bereits seit 2003 an und wird die Nachfolge von Theo Dräger antreten, der dieses Amt seit 1997 innehatte. Der weltweit führende Konzern für Medizin- und Sicherheitstechnik beschäftigt mehr als 9700 Mitarbeiter.Ein Sprecher wollte dies nicht kommentieren. Unterdessen hat Christian Dräger ein kleines Aktienpaket im Wert von mehr als 1 Mill. Euro abgegeben. ?Er hat damit seiner Tochter eine Wohnung gekauft?, sagte Sprecher.

Die besten Jobs von allen

Dieser Artikel ist erschienen am 12.04.2005