Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Dotcoms fehlt Patentrezept

Europas Internet-Unternehmen wählen ihre Mitarbeiter heute nach anderen Prioritäten aus als noch vor einem Jahr. Statt Flexibilität, Kreativität und Risikobereitschaft sind jetzt Managementerfahrungen gefragt.

Bei den Neueinstellungen sind die Unternehmen im Jahr 2001 jedoch hinter ihren Erwartungen zurückgeblieben: Im Vorjahr wollten 78 Prozent der Firmen ihren Personalbestand erhöhen, tatsächlich neu eingestellt haben nur 35 Prozent. Auf die härteren Marktbedingungen reagieren die Dotcoms mit Kostensenkungen und überprüfen ihre Geschäftsmodelle.

Die besten Jobs von allen


Die Erfolge sehen dabei recht unterschiedlich aus: Unter den befragten deutschen Unternehmen arbeiten 66 Prozent mit Gewinn, bei den britischen sind es nur 24 Prozent. In den Niederlanden liegt die Profitabilität bei 61 Prozent, in Frankreich bei 49 Prozent.

Quelle: Marktforschungsinstitut Pricewaterhouse-Coopers
Studie "Rückbesinnung auf die Fundamentaldaten - Dotcom-Firmen werden erwachsen". Umfrage unter 400 Unternehmen

Internet: www.pwcglobal.de
Dieser Artikel ist erschienen am 25.09.2001