Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Die Gründerszene lebt

Trotz Firmenpleiten und Wirtschaftsflaute würden deutlich über zwei Drittel der Unternehmensgründer noch einmal den Schritt in die Selbstständigkeit wagen. Dies ergab eine Umfrage, die die Gründerinitiative Forum Kiedrich GmbH zum Jahreswechsel durchführte. Befragt wurden mehr als 250 Unternehmer, die sich in den vergangenen sechs Jahren in Deutschland selbstständig gemacht haben.
Trotz Firmenpleiten und Wirtschaftsflaute würden deutlich über zwei Drittel der Unternehmensgründer noch einmal den Schritt in die Selbstständigkeit wagen. Dies ergab eine Umfrage, die die Gründerinitiative Forum Kiedrich GmbH zum Jahreswechsel durchführte. Befragt wurden mehr als 250 Unternehmer, die sich in den vergangenen sechs Jahren in Deutschland selbstständig gemacht haben.

Weit mehr als die Hälfte der befragten Unternehmen wirft Gewinne ab. Etwa ein Drittel will im neuen Jahr schwarze Zahlen schreiben "Die Umfrage zeigt, dass die Gründerszene lebt und sich Unternehmen auch in wirtschaftlichen schweren Zeiten behaupten können", kommentiert Claudia Erben, Geschäftsführerin des Forum Kiedrich GmbH, die Ergebnisse.

Die besten Jobs von allen


Die Gründer haben eine klare Vorstellung davon, was ein Unternehmen erfolgreich macht: Für 76 Prozent der Gründer ist eine attraktive Geschäftsidee wichtigster Faktor, gefolgt von konsequenter Kundenorientierung (70 Prozent), der Persönlichkeit des Gründers (66 Prozent) und einem guten Marketing und Vertriebskonzept (64 Prozent). Einen wesentlichen Stellenwert im Alltag der Jungunternehmer haben der Know-how-Transfer und ein aktives Networking. Die Einbindung in eine Gründerinitiative erscheint für mehr als 70 Prozent der Gründer von Vorteil. Als größter Fehler gilt bei einem guten Drittel die Verliebtheit in das eigene Produkt oder die eigene Dienstleistung.

Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen schneiden bei den Gründern schlecht ab. Drei Viertel der Befragten empfinden das Wirtschaftsklima in Deutschland als hinderlich (47 Prozent) bis extrem hinderlich (30 Prozent). In den Augen der Mehrheit ist Deutschland gründerfeindlich (46 Prozent) oder sogar "sehr gründerfeindlich" (8 Prozent).

Weitere Infos: www.forumkiedrich.de
Dieser Artikel ist erschienen am 27.01.2003