Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Die Firma zahlt

Yasmin Farhumand
100 Unternehmensstiftungen gibt es in Deutschland. Die meisten vergeben Stipendien an Studenten. Das bedeutet Förderung hoch zwei: Stipendiaten knüpfen Kontakte in die Arbeitswelt und werden finanziell unterstützt. Einige Stiftungen geben Finanzspritzen während des gesamten Studiums, andere erst ab dem Vordiplom oder für Graduierten-Programme. Hier sind die Unternehmensstiftungen aufgeführt, die Bares auszahlen. In der nächsten Ausgabe folgen Informationen über die Unternehmen, die ideell unterstützen. Eins haben alle Unternehmensstipendien gemeinsam: Sie sind kein Ruhekissen, sondern können jederzeit von den Unternehmen gekündigt werden.
Unternehmensstiftungen

100 Unternehmensstiftungen gibt es in Deutschland. Die meisten vergeben Stipendien an Studenten. Das bedeutet Förderung hoch zwei: Stipendiaten knüpfen Kontakte in die Arbeitswelt und werden finanziell unterstützt. Einige Stiftungen geben Finanzspritzen während des gesamten Studiums, andere erst ab dem Vordiplom oder für Graduierten-Programme. Hier sind die Unternehmensstiftungen aufgeführt, die Bares auszahlen. In der nächsten Ausgabe folgen Informationen über die Unternehmen, die ideell unterstützen. Eins haben alle Unternehmensstipendien gemeinsam: Sie sind kein Ruhekissen, sondern können jederzeit von den Unternehmen gekündigt werden.

Die besten Jobs von allen


Bayer-Stiftungen

Das Chemieunternehmen Bayer unterhält drei Stiftungen für Studenten. Infos und Förderanträge finden sich auf der Webseite des Unternehmens.

Fritz-Ter-Meer-Stiftung
Richtet sich an Studenten medizinischer, naturwissenschaftlicher und technischer Fächer, die das Physikum oder Vordiplom in der Tasche haben.
Stipendiaten: 20/Jahr
Förderung: 800 Euro/Semester
Förderungsdauer: Regelstudienzeit
Bewerbungsschluss: 1. Februar für das Sommersemester, 1. August für das Wintersemester Kurt-Hansen-Stiftung
Fördert Lehramtsstudenten im Fach Chemie ab dem fünften Semester.
Stipendiaten: 25/Jahr
Förderung: 1.000 Euro/Semester
Förderungsdauer: Regelstudienzeit
Bewerbungsschluss: 1. Februar für das Sommersemester, 1. August für das Wintersemester

Dr.-Carl-Duisberg-Stiftung
Greift Medizinern unter die Arme, die ihre Famulatur im Ausland absolvieren. Voraussetzung ist das Physikum mit mindestens Note "zwei".
Stipendiaten: 20/Jahr
Förderung: 1.000 Euro Reisekostenzuschuss
Förderungsdauer: bis zu einem Jahr
Bewerbungsschluss: 3 Monate vor Ausreise

Bayer AG, Fred Muschke, Gebäude Q 26, 51368 Leverkusen, 02 14.30-8 11 63,
fred.muschke.rg@bayer-ag.de, www.bayer.de/de/bayer/ub_foerderan.php

Dr.-Jost-Henkel-Stiftung

Seit 1958 vergibt die Stiftung Stipendien an angehende Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler sowie an Natur- und Ingenieurwissenschaftler. Henkel fördert Studenten ab dem Vordiplom. Die Stiftung unterstützt auch Ergänzungsstudien im Ausland wie MBA- oder Postdoc-Programme.
Stipendiaten: 38/Jahr
Förderung: 250 - 400 Euro/Monat
Förderungsdauer: für Studenten Regelstudienzeit, für Post-Docs und MBA-Studenten keine zeitliche Begrenzung
Bewerbungsschluss: Bewerbungen sind jederzeit möglich.
Dr.-Jost-Henkel-Stiftung, Christiane Pohl, Henkelstr. 67, 40191 Düsseldorf, 02 11.7 97-80 82, christiane.pohl@henkel.com, www.henkel.com Professor-Dr.-Koeppchen-Stiftung

Die Studienstiftung des Stromerzeugers RWE Net fördert E-Technik- und Maschinenbau-Studenten an nordrhein-westfälischen Hochschulen. Ein Vordiplom mit mindestens Note "2,5" ist Voraussetzung. Bewerbungsformulare gibt es bei den so genannten Vertrauensdozenten an den NRW-Hochschulen. Interessenten können sich auch an RWE Net wenden.
Stipendiaten: 250/Jahr
Förderung: 550 - 1.000 Euro/ Semester
Förderungsdauer: Regelstudienzeit
Bewerbungsschluss: Ausschreibung zu Jahresbeginn an den Fakultäten (siehe Aushänge) RWE Net AG, Wilfried Fourné, Flamingoweg 1, 44139 Dortmund, 02 31.4 38-40 55, www.rwe-net.com

Dr.-Ing.-E.H.-Fritz-Honsel-Stiftung

Träger der Stiftung ist die Honsel GmbH & Co.KG, ein mittelständisches Unternehmen, das Gießerei- und Walzprodukte an die Automobilindustrie liefert. Die Stiftung fördert Studenten technischer und kaufmännischer Fachrichtungen. Bewerbungsformulare sollten jeweils bis Mitte eines Jahres schriftlich angefordert werden.
Stipendiaten: 20/Jahr
Förderung: 350 Euro pro Semester
Förderungsdauer: Regelstudienzeit
Bewerbungsschluss: 31. August für Winter- und Sommersemester
Dr.Ing. E.H. Fritz-Honsel-Stiftung, Ursula Jaschzurski, Fritz-Honsel-Straße 30, 59872 Meschede, 02 91.2 91-2 15, ursula.jaschzurski@honsel.com, www.honsel.com Robert-Bosch-Stiftung

Mit dem Stipendium "Völkerverständigung macht Schule" fördert die Robert-Bosch-Stiftung angehende Lehrer. Während eines drei- oder sechsmonatigen Praktikums unterrichten die Studenten an Schulen in Mittel- und Osteuropa. Bewerben kann sich, wer Politik, Sozialkunde, Deutsch, Slawistik oder eine andere Fremdsprache auf Lehramt studiert und im Hauptstudium ist. Die Bewerbungsformulare stehen im Internet.
Stipendiaten: 20/Jahr
Förderung: 700 Euro/Monat +
Reisekostenzuschuss; bei einem sechsmonatigen Aufenthalt zusätzlich 500 Euro für einen Intensivsprachkurs
Förderungsdauer: drei bis sechs Monate
Bewerbungsschluss: 15. März, Start des Praktikums: 15. September

Das "Stiftungskolleg für internationale Aufgaben" fördert Hochschulabsolventen aller Fachrichtungen. Sie müssen ein Projekt entworfen haben, das die internationale Zusammenarbeit vorantreibt. Ein Jahr arbeiten die Stipendiaten bei einer internationalen Institution und setzen ihr Projekt in die Praxis um. Bewerber sollten nicht älter als 28 Jahre sein, über sehr gute Englischkenntnisse sowie Kenntnisse einer weiteren Fremdsprache verfügen, ein Jahr Auslandserfahrung und Berufspraxis mitbringen.
Stipendiaten: 20/Jahr
Förderung: 1.250 Euro/Monat + Familienzuschlag
Förderungsdauer: 13 Monate
Bewerbungsschluss: 15. März, Start des Kollegs: September
Robert-Bosch-Stiftung GmbH, Stephanie Rieder, Heidehofstr. 31, 70184 Stuttgart, 07 11.4 60 84-29, stephanie.rieder@bosch-stiftung.de, www.bosch-stiftung.de
Dieser Artikel ist erschienen am 24.02.2003