Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Die Besten Europas

Welches sind die 25 besten Business Schools in Europa? Wo lohnt es sich am meisten, seinen MBA zu machen? Zum ersten Mal beantwortet Junge Karriere diese Fragen mit einem exklusiven Ranking der europäischen MBA-Schulen.
Welches sind die 25 besten Business Schools in Europa? Wo lohnt es sich am meisten, seinen MBA zu machen? Zum ersten Mal beantwortet Junge Karriere diese Fragen mit einem exklusiven Ranking der europäischen MBA-Schulen.

And the winner is ... IMD. Die kleine Edelschule am Genfer See, weit über die Grenzen der Schweizer Berge hinaus bekannt als Top-Anbieter von hochpreisiger Manager-Fortbildung, lässt auch als MBA-Anbieter die europäische Konkurrenz hinter sich. Das Junge-Karriere-Ranking kürt IMD als Gesamtsieger - und damit als beste Business School in Europa. Grund: Gleich in mehreren Kategorien ist die Schweizer MBA-Schmiede führend. "Klar, dass das eine große Ehre für uns ist", sagt Professor Sean Meehan, Direktor des IMD-MBA-Programms. "Eine gute Nachricht für die Schule, für die MBA-Studenten und für die Ehemaligen.

Die besten Jobs von allen


Zum ersten Mal hat Junge Karriere die 25 besten europäischen MBA-Anbieter ermittelt. Ein beinahe unmögliches Unterfangen, gelten die Schulen doch als äußerst verschwiegen, wenn es um Daten und Fakten zu ihren Studiengängen geht. Im großen MBA-Ranking von Junge Karriere wollten die Anbieter aber doch vertreten sein - und lieferten die angeforderten Zahlen innerhalb kürzester Zeit in der Redaktion ab

?Das Ranking bringt endlich Licht in das unübersichtliche Angebot von MBA-Programmen und ist damit Benchmark sowie eine wichtige Entscheidungshilfe für die Wahl der richtigen Schule?, sagt Chefredakteur Jörn Hüsgen. Drei Hauptbereiche bewertete das Magazin: Qualität der Ausbildung, Preis-Leistungs-Verhältnis sowie das Image der Schule. Wichtige Kriterien waren unter anderem die Internationalität von Lehrkräften und Studenten, die Qualität der Studierenden, gemessen am Abschneiden im Standardtest GMAT und der durchschnittlichen Berufserfahrung sowie das Betreuungsverhältnis und der Preis für das MBA-Programm

Die drei höchstplatzierten Schulen konnten gleich in mehreren getesteten Kategorien Bestnoten erreichen. Den vierten Platz teilen sich die Rotterdam School of Management und die Warwick Business School mit Sitz im britischen Coventry. Insgesamt schnitt Großbritannien beim Junge-Karriere-Ranking besonders gut ab. Gleich zehn der europäischen Top-25-Schulen sind hier beheimatet. Als bester deutscher MBA-Anbieter schaffte es die Universität Mannheim auf den zehnten Platz. Sie bietet erst seit zwei Jahren zusammen mit der französischen ESSEC und der britischen Warwick Business School den Vollzeit-MBA an und konnte im Ranking mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis punkten. Ebenfalls unter die besten 25 schafften es die Gisma Business School mit Sitz in Hannover sowie die HHL Leipzig

Die ersten fünf Plätze:
1. IMD
2. Insead
3. London Business School
4. Warwick Business School
4. Rotterdam School of Management

Das komplette Ranking mit ausführlichen Bewertungskriterien können sie für einen Euro als PDF-Datei herunterladen.
Dieser Artikel ist erschienen am 25.05.2004