Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

DFB-Team wartet gespannt auf Final-Gegner

Derweil wurde Torjäger Miroslav Klose, der wegen einer Rippenprellung gegen Südkorea vorzeitig ausgewechselt werden musste, intensiv behandelt.
dpa SEOUL. Nur zwölf Stunden nach dem 1:0-Sieg im Halbfinale gegen WM-Mitgastgeber Südkorea bat Rudi Völler seine Spieler schon wieder zum Training. "Wir wollen versuchen, nun auch noch das i- Tüpfelchen zu setzen", erklärte der DFB-Teamchef am Mittwoch vor der versammelten Weltpresse.Derweil wurde Torjäger Miroslav Klose, der wegen einer schmerzhaften Rippenprellung gegen Südkorea vorzeitig ausgewechselt werden musste, von der medizinischen Abteilung des Deutschen Fußball- Bundes (DFB) intensiv behandelt. "Wir gehen davon aus, dass Miroslav spielen kann, wenn es darauf ankommt", sagte DFB-Sprecher Harald

Die besten Jobs von allen

Dieser Artikel ist erschienen am 26.06.2002