Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Deutsche und Schweden sind Meeting-Meister

Vier Besprechungen pro Woche sind für deutsche Führungskräfte und Mitarbeiter normal. Einen Tick mehr Sitzfleisch haben nur die Schweden, die durchschnittlich 4,1 Mal zum Abteilungspalaver zusammenkommen. Nach einer Untersuchung der In Focus Corporation, eines Herstellers von digitalen Projektoren, haben sich Engländer dagegen schon nach 3,1 Besprechungen nichts mehr zu sagen. Und Franzosen sind mit 1,6 Meetings pro Woche geradezu maulfaul. Dass die Zeit vertan sei, lässt sich auf Grund der Untersuchung nicht behaupten. Zwischen 52 und 61 Prozent der Befragten halten ihre Meetings für produktiv.
Dieser Artikel ist erschienen am 18.11.2002