Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Deutsche mit Unternehmergeist

Der Standort Deutschland ist für Startups nicht ohne Reiz: Rund 2,5 Millionen Bundesbürger haben sich im vergangenen Jahr an einer Unternehmensgründung beteiligt. Damit liegt Deutschland im Vergleich der wichtigsten Industriestaaten auf dem vierten Platz hinter den USA, Kanada und Norwegen. Allerdings hat auch jeder zweite Bundesbürger Angst, als Unternehmer zu scheitern - ein Wert, der weltweit nur noch von den Japanern übertroffen wird. In Deutschland genießen Gründer besonders bei jungen Leuten ein hohes Ansehen. Auch ist der Zugang zu Startkapital und die öffentliche Finanzierungsforderung hier zu Lande relativ günstig. Frauen sind unter den Gründern allerdings noch deutlich unterrepräsentiert.

Quelle: Institut der deutschen Wirtschaft, Köln
Dieser Artikel ist erschienen am 05.06.2001