Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Deutsche Hochschulen abgeschlagen

Das Times Higher Education Supplement (THES) hat dieses Jahr zum dritten Mal die Top Unis der Welt gekürt. Deutsche Hochschulen schneiden in weltweiten Rankings nicht sonderlich gut ab

Die beste deutsche Hochschule ist Heidelberg auf Rang 58, es folgt die TU München auf Platz 82 und die HU Berlin auf 105. In den Top-Ten finden sich wie in allen bisherigen Ausgaben des THES-Rankings nur Unis aus Großbritannien und den USA.

Die besten Jobs von allen


Der Fokus des Rankings liegt vor allem auf der Forschung, allerdings werden auch Personalverantwortliche in Unternehmen befragt.

Folgende Kriterien gingen in die Bewertung ein:

  • Befragung von 3703 Wissenschaftlern
  • Häufigkeit von Zitationen
  • Betreuungsrelation zwischen Studenten und Professoren
  • Befragung der Personalverantwortlichen
  • Anzahl der Dozenten aus dem Ausland
  • Anzahl der ausländischen Studenten

    Die Top-Ten: (in Klammern die Werte aus 2005 bzw. 2004)

    1. (1/1) Harvard University (USA)
    2. (3/6) Cambridge (UK)
    3. (4/5) Oxford (UK)
    4. (2/3) MIT (USA)
    5. (7/8) Yale (USA)
    6. (5/7) Stanford (USA)
    7. (8/4) California Institute of Technology (USA)
    8. (6/2) University of California, Berkeley (USA)
    9. (13/14) Imperial College London (UK)
    10. (9/9) Princeton (USA)
    Das komplette Ranking: www.thes.co.uk/worldrankings
  • Dieser Artikel ist erschienen am 16.10.2006