Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Deutsche haben wenig Lust auf Umzüge und Weiterbildungen

Im Gegensatz zu anderen Nationen sind die Deutschen träge und unflexibel, wenn es um Veränderungen in der Arbeitswelt geht. Viele Deutsche erkennen zwar die Notwendigkeit, mobil zu sein. Doch nur 49 Prozent sind etwa bereit, selbst umzuziehen, wenn es der Job verlangt. In Frankreich sind es 64 Prozent und in Großbritannien 60 Prozent. Die Deutschen rangieren damit auf Platz elf von 15. Ähnlich verhält es sich mit der Weiterbildung in Deutschland. 92 Prozent der Befragten halten sie für sehr wichtig, aber nur 55 Prozent tun etwas. Dafür sorgen die Deutschen besonders gern vor: Ihre Bereitschaft, für die Sicherheit ihres Arbeitsplatzes auf Lohn zu verzichten oder die eigene Rente privat zu ergänzen, ist in Europa am höchsten.

Quelle: Studie des Meinungsforschungsinstituts Emnid im Auftrag des Informationszentrums der deutschen Versicherungen. Umfrage unter 4.000 Menschen in den 15 EU-Ländern

Die besten Jobs von allen
n

Dieser Artikel ist erschienen am 19.03.2001