Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Deutsch-Französisches Forum

Vom 09. - 10.11.2001 in Straßburg, Parc des Expositions (Wacken). Branche: alle Fachrichtungen.
Keine Anmeldung erforderlich.
Der Veranstalter
Deutsch-Französisches Forum
Forum Franco-Allemand
11, rue Silbermann
F-67000 Strasbourg

Tel: +33 / (3).88.60.89.38
Fax: +33 / (3).88.60.89.40
E-Mail: info@forum.u-strasbg.fr

Die besten Jobs von allen


Die Bewerber
Absolventen und Young Professionals aller Fachrichtungen mit deutsch-französischem Ausbildungsschwerpunkt.

Die Unternehmen
Große Unternehmen mit internationaler Ausrichtung aus Deutschland und Frankreich, aber auch aus anderen franko- und germanophonen Ländern. Die aktuelle Liste der Aussteller findet man auf der Website.

Die Kosten
Der Eintrittpreis für beide Tage beträgt 50 FF.
Studierend und Schüler zahlen 30 FF.
Für Studierende der ausstellenden Hochschulen ist der Eintritt frei.
Kandidaten, die von Unternehmen zu Bewerbungsgesprächen während der beiden Messetage eingeladen werden, erhalten für eine Nacht eine Unterkunft in Straßburg gestellt.

Die Plattform
Das Deutsch-Französische Forum versammelt zwei Tage lang Akteure der Arbeitswelt und der Hochschulen aus dem deutsch-französisches Kontext. Daraus ergibt sich das doppelte Konzept der Veranstaltung: Stellenbörse und Studienmesse zugleich. Zum Einen haben Absolventen und Young Professionals die Möglichkeit, mit Unternehmen konkrete Kontakte im Hinblick auf eine spätere Anstellung oder auch ein Praktikum zu knüpfen. Darüber hinaus können sie sich schon im Vorfeld in unsere Datenbank auf der Forum-Website eintragen, um sich um Bewerbungsgespräche auf der Messe zu bewerben. Zum Anderen können sich Abiturienten und Studienanfänger bei den vertretenen Hochschulen aus Deutschland und Frankreich über deren Programme, vor allem über die deutsch-französische integrierten Studiengänge, informieren. Ein interessantes Rahmenprogramm mit Podiumsdiskussionen und Workshops rundet die Veranstaltung ab.

Internet: www.deutsch-franzoes-forum.org
Dieser Artikel ist erschienen am 22.05.2001