Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Der Softwarentwickler

Allein mit der Cola-Dose vor dem Bildschirm Nächte durcharbeiten, nur unterbrochen vom Klingeln des Pizza-Manns - so stellt sich der Laie die Arbeit von Informatikern vor. Doch viele Software-Entwickler können mittlerweile zu humanen Zeiten nach Hause gehen, und das für einem durchaus passables Gehalt.
50 Stunden/Woche - 40 000 Euro + Dienstwagen Wann haben Sie das letzte Mal eine Nacht durchprogrammiert und dazu Pizza gegessen? Das ist doch das klassische Bild des Informatikers...

Die besten Jobs von allen

Pelle Vehreschild: Vor einigen Wochen habe ich einen langen Sonntagabend mit Chips und Cola vor dem Computer verbracht, allerdings nur bis zwei Uhr morgens. Das ist aber eher die Ausnahme und kommt nur dann vor, wenn ein Projekt sich dem Ende nähert. Dann bestellen wir aber auch gerne ein paar Familienpizzen - so richtig klischeemäßig.Und die normalen Arbeitszeiten? Sind für die Branche ziemlich human. In der Regel arbeite ich so knapp 50 Stunden pro Woche, abends bin ich selten länger als bis acht Uhr im Büro. Auch an den Wochenenden muss ich nur selten ran und dann auch meist am heimischen PC. Ich kann mich also nicht beschweren.Bei welchem Arbeitspensum würden Sie streiken? Viel mehr als im Moment sollte es auf Dauer nicht sein, sonst bin ich abends einfach zu fertig, um noch etwas zu unternehmen. Meine Freizeit ist mir generell sehr wichtig - mich mit Freunden treffen, Kart fahren oder mal ins Kino gehen. Das heißt aber nicht, dass ich meinen Job nicht liebe. Im Gegenteil. Ich hatte das Glück, mein Hobby zum Beruf machen zu können. Ich bin überzeugt davon, dass sich berufliche Unzufriedenheit auf die Dauer nicht aus dem Privatleben heraushalten lässt. Jetzt habe ich bei Firstgate einen Job, in dem ich mich super wohl fühle.Und finanziell stimmt?s auch? Ein klares Ja. Ich verdiene momentan etwa 40 000 Euro pro Jahr. Das ist zwar nicht übermäßig viel, aber dafür habe ich auch noch einen Dienstwagen.Und so sieht's generell aus Einstiegsgehalt: Zwischen 30 000 und 40 000 Euro pro Jahr im Großunternehmen; kleinere Firmen zahlen meist 5 000 Euro pro Jahr weniger. Nach fünf Berufsjahren sind bis zu 50 000 Euro, nach zehn Jahren bis zu 70 000 Euro drin. Ein IT-Leiter bekommt durchschnittlich ein Jahresgehalt von 110.000 Euro.Quelle: KienbaumArbeitszeit: In Großkonzernen eher Acht-Stunden-Tage, bei New-Economy-Buden sind zwölf bis 14 Stunden täglich normal. Im Branchenschnitt liegt die Wochenarbeitszeit, so eine Studie des Deutschen Multimediaverbandes, bei knapp 47 Stunden.
Dieser Artikel ist erschienen am 23.05.2002