Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Den meisten ist das egal

Den meisten Deutschen ist es egal, ob sie einen Chef oder eine Chefin haben. Etwas mehr als die Hälfte der Bundesbürger hat keine Vorliebe bezüglich des Geschlechts ihrer Führungskraft.

Hätten sie aber die Wahl, würden sich 35 Prozent für einen männlichen Vorgesetzten und nur 14 Prozent für eine Chefin entscheiden. Aktuell haben gut drei Viertel der Erwerbstätigen einen männlichen Vorgesetzten und knapp ein Viertel eine weibliche Vorgesetzte. Jede Führungskraft, unabhängig vom Geschlecht, steht im Durchschnitt sieben Mitarbeitern vor.

Die besten Jobs von allen


Dabei arbeitet nur jeder fünfte Beschäftigte in einem Team, das gleichermaßen aus Frauen und Männern besteht. 44 Prozent arbeiten überwiegend mit Männern und 35 Prozent überwiegend mit Frauen zusammen

Quelle: Umfrageinstitut IFAK, Taunusstein. Repräsentative Umfrage unter 2.000 Erwerbstätigen in Deutschland.

Infos: www.ifak.com

Dieser Artikel ist erschienen am 28.09.2007