Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Degussa-Manager wird neuer Rütgers-Chef

Der Degussa-Manager Heinz Rzehak soll neuer Vorstandsvorsitzender des Essener Chemie- und Kunststoffunternehmens Rütgers werden.
HB/dpa DÜSSELDORF/ESSEN. Der 54-jährige promovierte Chemiker löst Werner Heep (55) ab, der sein Amt ?aus persönlichen Gründen? Ende März niederlegen wird. Rzehak soll sein Amt zum 1. April antreten. Heep hatte vor drei Wochen seinen Rücktritt bekannt gegeben.Rütgers gehört zum RAG-Konzern und steht vor einem tief greifenden Umbau. Die RAG will im Zuge der Mehrheitsübernahme des weltgrößten Spezialchemiekonzerns Degussa bis Ende 2004 ihre bei Rütgers gebündelten Kunststoff-Aktivitäten verkaufen und die Rütgers- Chemiesparte in den RAG-Konzernverbund integrieren. Betroffen ist ein Umsatzvolumen von knapp 1,9 Mrd. ? oder 70 Prozent des gesamten Konzernumsatzes des Geschäftsjahres 2001.

Die besten Jobs von allen

Der Essener RAG-Konzern hatte vor einer Woche im Zuge der Übernahme von Degussa eine grundlegende strategische Neuausrichtung verkündet. Künftig will sich das Unternehmen auf die drei Säulen Chemie, Bergbau und Immobilien konzentrieren. Neben den Kunststoffen will sich die RAG auch von der Stromerzeugung und den Gasaktivitäten trennen. Insgesamt will sich die RAG von Geschäftsfeldern mit einem Umsatzvolumen in Höhe von 6,3 Mrd. ? und rund 17 800 Mitarbeitern trennen.
Dieser Artikel ist erschienen am 12.03.2003