Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Dean verlässt Rotterdam

Kai Peters verlässt die Rotterdam School of Management (RSM). Dem 41-jährigen Deutsch-Kanadier ist maßgeblich der Aufstieg der niederländischen Schule unter die fünf besten Business Schools in Europa zu verdanken. Peters ließ sich überraschend von der Ashridge Business School in England abwerben, der neue Impulse gut tun werden. Ob die RSM in Zukunft ihre relative Unabhängigkeit gegenüber der Erasmus-Universität, von der sie formal abhängt, bewahren werden kann, wird sich zeigen.
Dieser Artikel ist erschienen am 18.09.2003