Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

David Wild an der Spitze

Der weltgrößte Einzelhandelkonzern Wal-Mart hat einen neuen Chef für sein Deutschlandgeschäft. Der bisherige Einkaufschef David Wild werde President und Managing Director von Wal-Mart Germany, teilte der Konzern am Donnerstag mit. Der 50-Jährige trete die Nachfolge von Kay Hafner an.
dpa-afx BENTONVILLE/WUPPERTAL. Der weltgrößte Einzelhandelkonzern Wal-Mart hat einen neuen Chef für sein Deutschlandgeschäft. Der bisherige Einkaufschef David Wild werde President und Managing Director von Wal-Mart Germany, teilte der Konzern am Donnerstag in Wuppertal mit. Der 50-Jährige trete die Nachfolge von Kay Hafner an, der sein Amt auf eigenen Wunsch nach vier Jahren niederlege.John Menzer, Vorstandschef von Wal-Mart International kündigte an, das Engagement in Deutschland zu forcieren. "Wir haben uns in Deutschland konstant verbessert und sind entschlossen, diese Leistungssteigerung fortzuführen und zu beschleunigen." Viele der 88 Supercenter in Deutschland würden umgestaltet und modernisiert. Wal-Mart werde weiterhin bedeutende Investitionen in Deutschland tätigen.

Die besten Jobs von allen

Wie andere ausländische Handelsgruppen kämpft Wal-Mart in Deutschland mit Schwierigkeiten. Durch den ausgeprägten Wettbewerb gehören die Preise für Lebensmittel zu den niedrigsten in Europa. Zudem wächst der Markt nicht, sondern geht zurück.
Dieser Artikel ist erschienen am 15.09.2005