Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Das MBA Stipendium 2001

cmo
Foto: Bob Heinemann
?Es war ein bisschen wie Abiturprüfung und Vorstellungsgespräch in einem - nur netter". So empfand es einer der Kandidaten, die Anfang Juni in der Endrunde der ?Junge Karriere Rotterdam - School of Management MBA Scholarship Competition" in Düsseldorf zusammentrafen.
?Es war ein bisschen wie Abiturprüfung und Vorstellungsgespräch in einem - nur netter". So empfand es einer der Kandidaten, die Anfang Juni in der Endrunde der ?Junge Karriere Rotterdam - School of Management MBA Scholarship Competition" in Düsseldorf zusammentrafen. Bei dem Wettbewerb ging es um viel - zumindest um viel Geld: Das Stipendium für ein 18-monatiges MBA-Studium an der Rotterdam School of Management ist in diesem Jahr mehr als 50.000 Mark wert. Die RSM gilt als eine der vier besten Business Schools in Europa.

Siegerin des in diesem Jahr zum dritten Mal ausgeschriebenen Wettbewerbs wurde die 32-jährige Diplom-Informatikerin Annegret Cox. Die ehemalige DDR-Eliteschülerin und Absolventin der Technischen Universität Chemnitz-Zwickau arbeitet als - sehr gut bezahlte - PreSales Managerin bei Nortel Networks in München.

Die besten Jobs von allen


Dabei war ihr Ergebnis beim Standard-Test GMAT das schlechteste aller Kandidaten der Endrunde, und auch ihre Bearbeitung des gestellten Themas glänzte nicht gerade durch Originalität. Lebhaft, lächelnd und ziemlich nervös überzeugte sie die Jury aber davon, dass ihr am meisten zuzutrauen sei und dass sie das Beste aus ihrem MBA-Studium machen werde - für sich selbst, aber auch für ihre Kommilitonen.

Solches Engagement hat Gero Lüben, der Gewinner im vergangenen Jahr, schon gezeigt. Seine Erfahrungen in Rotterdam hält er in einem MBA-Tagebuch fest, das bei Junge Karriere online nachzulesen ist (Link zum Tagebuch).

Der MBA-Wettbewerb - der einzige seiner Art in Deutschland - wird auch im nächsten Jahr weitergeführt. Die Ausschreibung erfolgt im Herbst in Junge Karriere.
Dieser Artikel ist erschienen am 19.06.2001