Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Danis Tanovic

Bosnischer Filmregisseur
Land: Bosnien-Herzegowina
Alter: 33
Der Krieg hat ihn geprägt, der Krieg wurde sein Thema. "Ich fand einfach, die Ereignisse müssten festgehalten werden", sagt Danis Tanovic. Während der Belagerung Sarajewos war er verantwortlich für das Filmarchiv der bosnischen Armee und arbeitete als Kameramann. Mit dem preisgekrönten Dokumentarfilm "Portraits d'Artistes pendant la guerre" (1994), in dem er das Leben von vier Künstlern im belagerten Sarajewo schildert, erregte er erstmals Aufsehen. Seine Kriegssatire "No Man's Land", sein erster Spielfilm über einen Serben und einen Bosnier, die tagelang in einem Schützengraben fest sitzen, erhielt zahllose Filmpreise, darunter die Goldene Palme in Cannes, einen Golden Globe und einen Oscar.
Dieser Artikel ist erschienen am 03.12.2002