Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

DAAD-Stipendium Sprache und Praxis in China

Mit einem Stipendium bietet der DAAD Hochschulabsolventen die Chance, zwei Jahre lang die Sprache, Kultur und Wirtschaft Chinas kennenzulernen. Die Teilnehmer werden zuerst in einem dreiwöchigen sprachlichen und landeskundlichen Vorbereitungskurs am Sinicum in Bochum auf den China-Aufenthalt vorbereitet. Es folgen ein einjähriger Sprachkurs in Peking und schließlich eine etwa zehnmonatige Praxisphase in einem Unternehmen in China oder in einer Verwaltungsorganisation.

Das Stipendium wendet sich an Absolventen der Naturwisssenschaften, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, Ingenieurwissenschaften und Architektur. Bewerber müssen ein gutes Abschlussexamen an einer Universität oder Fachhochschule mitbringen, das nicht länger als zwei Jahre zurückliegt. Vorausgesetzt werden auch gute Englischkenntnisse. Es werden voraussichtlich zwölf Stipendiaten aufgenommen. Bewerbungsschluss für das Programm, das im Herbst 2002 beginnt, ist der 9. Januar 2002.

Die besten Jobs von allen


Infos:
Internet: www.daad.de
E-Mail: meuter@daad.de
Dieser Artikel ist erschienen am 21.12.2001