Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

DAAD

Axel Berkofsky
Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) bietet eine Reihe von Japanstipendien an, die in der Regel gut dotiert sind.
Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) bietet eine Reihe von Japanstipendien an, die in der Regel gut dotiert sind. Für die Vergabe und Koordination ist das Japanreferat des DAAD in Bonn zuständig. Auf seiner Website informiert der DAAD über alle Programme. Außerdem gibt es eine Datenbank, in der man gezielt nach Stipendienangeboten recherchieren kann.

Weiteres DAAD-Informationsmaterial gibt es bei den Akademischen Auslandsämtern der deutschen Hochschulen. Kurzbeschreibungen aller Japanstipendien finden sich auf der Homepage der DAAD Außenstelle in Tokio.

Die besten Jobs von allen


Die wichtigsten Japanstipendien des DAAD:
  • Ergänzungs- und Aufbaustudien sowie Forschungsaufenthalte für Doktoranden/innen, junge Wissenschaftler u.a.
  • zweimonatige Kurzstipendien
  • Stipendien im Rahmen von Hochschulpartnerschaften
  • Stipendien für Graduierte und Promovierte (Sprache und Praxis in Japan, 2 Jahre)
  • Research Experience Fellowships for Young Foreign Researchers
  • Teilstipendium für Studierende (Jahresstipendium für alle Fachrichtungen)
  • Dieser Artikel ist erschienen am 19.04.2001