Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Consulting in der Krise

Die Chancen für einen Einstieg in die Unternehmensberatung haben sich deutlich verschlechtert. Hat die Branche im Jahr 2000 noch 16.000 neue Berater händeringend gesucht, rechnet der Branchenverband für 2002 wie schon im Jahr zuvor nur noch mit 3.500 bis 4.000 offenen Beraterpositionen. Bislang hätten deutsche Beratungsfirmen im Gegensatz zu den amerikanischen größere Entlassungen weitgehend vermeiden können. Mit Budgetkürzungen, Sabbaticals oder bis zu einem halben Jahr verzögerten Einstellungen versuchen besonders die großen Consulting-Unternehmen, ihre aufwändig rekrutierten Berater zu halten. Bei wieder gefüllten Auftragsbüchern sollen die Projektteams gleich loslegen können.

Quelle: Bundesverband deutscher Unternehmensberater, Berlin.
Internet: www.bdu.de
Weitere Infos:
Internet: www.karriere.de/beratungsfirmen
Internet: www.staufenbiel.de
Dieser Artikel ist erschienen am 12.03.2002