Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Coach Giovanni Trapattoni - Italiens Titelhamster

Als er nach der EM 2000 mit 61 Jahren Italiens Fußball-Nationaltrainer, sprach Giovanni Trapattoni von der ?Erfüllung eines Lebenstraums?.
sid ROM. Spätestens seit der souveränen Qualifikation zur WM-Endrunde in Japan und Südkorea hat der Nachfolger von Dino Zoff auch die volle Rückendeckung der Medien. ?Er ist der einzige Trainer, der Italien zum Erfolg führen kann?, schrieb die Gazzetta dello Sport. Wie schon den Bayern 1994/95 und zwischen 1996 und 1998 verordnete Trapattoni dem EM-Zweiten ergebnisorientierten Fußball - nicht übermäßig attraktiv, aber erfolgreich.Sollte Trapattoni den Weltcup tatsächlich zum vierten Mal auf den Apennin holen, hat der 17-malige Nationalspieler schon die nächste Herausforderung im Visier: ?Der Teammanager-Posten bei Manchester United würde mich wirklich reizen...?

Die besten Jobs von allen

Dieser Artikel ist erschienen am 04.05.2002