Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Christina Rüping

Haben Sie Ihre Karriere geplant?

Mir war sehr früh klar, dass ich nicht nur ausführendes Organ sein wollte. Viel wichtiger war mir immer gestalten, mitwirken, beeinflussen und entscheiden zu können. Entsprechend habe ich vor einigen Jahren begonnen, mir bewusst vorzustellen, wo ich einmal hin möchte und was die erforderlichen Schritte dahin sind. Die Citibank hat mir immer sehr schnell die Möglichkeiten geboten und mich dabei unterstützt, die entscheidenden Schritte zu tun.

Was verstehen Sie unter guter Führung?

Die besten Jobs von allen


Gute Führung bedeutet für mich, meinen Mitarbeitern zunächst eine Vision beziehungsweise ein Ziel zu vermitteln, für das sich auch aus ihrer Sicht der Einsatz lohnt. Gemeinsam definieren wir den Weg zum Ziel. Eine gute Führungskraft setzt dabei verlässliche Rahmenbedingungen und einigt sich mit den Mitarbeitern auf die Messgrößen und Maßstäbe, die zur Kontrolle und Orientierung dienen.

Was war Ihr größter Erfolg?

Die Einführung einer neuen Abteilung im Unternehmen. Ich habe die Abteilung aufgebaut und für eine unternehmensweite Akzeptanz der Arbeit als auch des Teams gesorgt. Heute ist diese Einheit überhaupt nicht mehr aus dem Unternehmen wegzudenken.

Was war Ihr größter Misserfolg?

Ein Arbeitgeberwechsel, bei dem die Motivation nicht in der neuen Herausforderung der Aufgabe lag, sondern darin, mal die Erfahrung eines Wechsels zu machen.

Was ist Ihnen über die Arbeit hinaus noch wichtig?

Meine Familie. Zudem ist es mir wichtig, Momente des Genusses voll auskosten zu können. Gemeinsame Aktivitäten und Abende mit Freunden. Mich immer weiter zu bilden und nicht stehen zu bleiben.

>> Die Gewinner
>> Die Top 25
Dieser Artikel ist erschienen am 21.11.2007