Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

China kennen lernen

China-Experten sind in der deutschen Wirtschaft Mangelware. Dem will der Deutsche Akdemische Austauschdienst mit dem Stipendienprogramm "Sprache und Praxis in Cina" abhelfen: Ab Herbst 2002 haben zwölf deutsche Hochschulabsolventen die Chance, sich in zwei Jahren als Fachleute für chinesische Wirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft ausbilden zu lassen

Das Programm richtet sich an Naturwissenschaftler, Rechts- und Wirtschaftswissenschaftler, Ingenieurwissenschaftler und Architekten. Das Examen sollte nicht länger als zwei Jahre zurück liegen. Inhaltliche Schwerpunkte des Programms sind eine einjährige Sprachausbildung in Peking und ein zehnmonatiges Praktikum in einem chinesischen oder deutsch-chinesischen Unternehmen. Bewerbungsschluss: 9. Januar 2002.

Die besten Jobs von allen


Weitere Infos und Bewerbungsunterlagen:
DAAD
Referat 423
Stichwort "Zwei Jahre Sprache und Praxis in der VR China"
Kennedyallee 50
53175 Bonn
Tel. 0228/882-0
E-Mail: Meuter@daad.de
Dieser Artikel ist erschienen am 16.10.2001