Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Chat: Konjunkturerholung liegt in den Händen der USA

Das spannendste Wirtschaftsthema zum Jahreswechsel ist sicherlich die Frage, wie sich die Konjunktur 2002 entwickeln wird. Dazu wird Klaus Methfessel, Stellvertretender Chefredakteur und Ressortleiter Politik bei der WirtschaftsWoche, am Freitag, den 21.12., ab 14 Uhr bei WirtschaftsWoche heute unter wiwo.de/chat mit interessierten Lesern diskutieren. Schon vorab gibt es zum Thema einen Kommentar von Herrn Methfessel mit dem Titel "Auf die USA verlassen".

Seine These: " Heute haben wir EU-weit 2001 das geringste Wachstum und das höchste Haushaltsdefizit. Und daran wird sich auch 2002 wenig ändern. " Und wenn, dann nur im Schlepptau der USA. Sind Sie anderer Meinung? Diskutieren Sie mit! Zum Kommentar...
Dieser Artikel ist erschienen am 20.12.2001