Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Campuswettbewerb steht vor dem Finale

Planen statt pauken, konzipieren statt repetieren, Selbermachen statt zuhören ? QS by s.Oliver hatte im Herbst 2006 zum Campuswettbewerb aufgerufen. Der QS by s.Oliver Campus Contest hat sich zum Ziel gesetzt unter Realbedingungen ein Konzertevent zu inszenieren, das Mode, Bildung und Musik inhaltlich miteinander verbindet. Nun stehen die Gewinner fest: Von 29 Bewerberteams aus sechzehn deutschen Städten stehen vier im Finale: ?MTP Berlin? aus Berlin, ?Eins zu null? aus Hamburg, ?Team Fresenius? aus Köln und ?Fresh Flavour? aus Würzburg.
?Wir sind nun sehr gespannt, welches der vier Teams in der Realisierung der eigenen Ideen hervorstechen und den Award nach Hause tragen wird?, so Axel Steuck, Head of Marketing Management s.Oliver. ?Alle vier Sieger-Teams haben bei ihrer Konzeptpräsentation durch frische Ideen, innovative Kommunikationsstrategien, brillante Präsentationen und sprühende Motivation überzeugt.?In der nun beginnenden Finalrunde kämpfen die Marketing-Youngsters darum, den Siegertitel in ihre Stadt zu bringen: Knapp drei Monate haben sie Zeit, ihr Konzert Event zu planen und mit Hilfe eines ausgeklügelten Businessplans am 22. März 2007 für volle Ränge in ihrer Stadt zu sorgen. Doch bis es soweit ist, gibt es für die vier Teamleiter und ihre Kollegen noch viel zu tun. Anzeigen, Poster, Flyer, PR, Kooperationen und Guerilla-maßnahmen ? mit Hilfe eigens ausgearbeiteter Kommunikationsstrategien werden die einzelnen Teams versuchen, ?ihre Band? und ihr Campus Concert bekannt machen.

Die besten Jobs von allen

Die vier Gewinnerteams sind:
Die Berliner Gruppe ?MTP Berlin? planen ihr Event im Innenhof der Humboldt Universität: Die Marke QS by s.Oliver soll mittels angesagter Musik, eines virtuellen Laufstegs und einzigartigen Videoinstallationen inszeniert werden. Teamleiter Kai Vietzke freut sich darauf, die Studenten aller Berliner Hochschulen zusammen zu bringen und die verschiedenen Medien für das Konzept zu begeistern.
Zum ausführlichen Artikel

Das Hamburger Team ?Eins zu null? hatte die Idee, die Partygäste den Event in einer angesagten Location auf dem Kiez aktiv mitgestalten zu lassen: Durch einen Model- sowie einen Bandcontest für die Vorgruppe des Hauptacts bekommt jeder die Chance, mittels Stimmabgabe auf den Abend Einfluss zu nehmen.
Viral Marketing, Guerilla- und klassische Marketingmaßnahmen sorgen für die passende Kommunikation.
Zum ausführlichen Artikel

Eine Herausforderung sieht die Jury in dem Vorhaben des Kölner Hochschulteams ?Fresenius?. Unter dem Motto ?Klamottenrockerei ? sei dabei!? wird der Kölner MediaPark in eine Erlebniswelt aus Mode, Musik und Bildung verwandelt. ?Unser abwechslungsreiches Programm wird dafür sorgen, dass die ganze Stadt noch Tage von der Klamottenrockerei spricht. So werden wir den Award in die schönste Stadt Deutschlands holen?, verspricht Teamleiterin Sandra Feyen.
Zum ausführlichen Artikel

Das Würzburger Team ?Fresh Flavour? lädt Studenten unter dem Motto ?Leitcouture220307? zu einem multisinnlichen Partyerlebnis ein. Mit abgehobenen Ballons, Rätseln, Partykämpfern wird es geheimnisvoll in Würzburg. Selbstbewusst meint Jannah Hölz, Teamleiterin von ?Fresh Flavour?: ?Wir werden das Partyvolk auf Händen tragen und versuchen den Award mit den Beinen Heimzubalancieren.?
Zum ausführlichen Artikel

Dass diese vier Teams die Jury aus Marketing- und PR-Experten überzeugen konnten, lag jedoch nicht ausschließlich an ihren kreativen Veranstaltungskonzepten. Der Einsatz authentischer Mechanismen zur Steigerung der Frequenz am Point of Sale, also die Integration der s.Oliver Stores vor Ort, war ein entscheidendes Kriterium. So können sich Stadtbummler in Hamburg auf Schaufensterpuppenkonzerte freuen, im Kölner s.Oliver Store auf Gutscheinaktionen sowie in Würzburg auf die Einladung zu einem ?Freesecco? und Fotowettbewerbe im Store. Darüber hinaus wird der Vorverkauf der Konzertkarten zum Teil über die s.Oliver Stores in den jeweiligen Städten laufen.Für den Gewinner des QS by s.Oliver Campus Awards winken neben der Umsetzung des Events ? ein Business Starter Package mit MacBook Pro sowie je ein komplettes Trendoutfit von QS by s.Oliver und ein Business-Outfit von s.Oliver Selection im Gesamtwert von ca. 2.500 Euro pro Teammitglied. Doch auch die ?zweiten Sieger? gehen nicht leer aus. Die Teams, die die Plätze 2 bis 4 belegen, gewinnen Outfitgutscheine im Wert von 200 Euro je Teammitglied.
Dieser Artikel ist erschienen am 02.01.2007