Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

CampusChances

Am 04.12.2001 in Hannover. Branche: Alle Fachrichtungen.
Aktueller Bewerbungsschluss für Einzelgespräche: 13.11.2001. Der Besuch ist ohne vorherige Anmeldung jederzeit möglich.
Der Veranstalter
CampusConcept
Luxemburger Straße 183-185
50939 Köln

Telefon: 02 21 - 94 08 07-0
Fax: 02 21 - 94 08 07-99

Die besten Jobs von allen


E-Mail: info@CampusConcept.de
Internet: www.CampusConcept.de
Die Bewerber
Die CampusChances bieten Studierenden aller Fachbereiche und Semester vielfältige Möglichkeiten, sich im Rahmen der Hochschulkontaktmesse CampusChances über Praktika, Diplomarbeiten, Werkstudententätigkeiten und auch über den Berufseinstieg zu informieren.

Die Unternehmen
Eine aktuelle Liste der bis zu 70 ausstellenden Unternehmen aller Branchen finden Sie ebenfalls auf der Homepage "CampusChances".

Die Kosten
Für die Bewerber ist die Teilnahme kostenlos. Anreise- und Unterbringungskosten sind jedoch selbst zu tragen.

Plattform
CampusConcept ist eine von Studenten gegründete Unternehmung, die zum Ziel hat, Studierenden den Berufseinstieg zu vereinfachen. In bis zu 16 Städten organisiert CampusConcept jährlich das Zusammentreffen von Unternehmen und Studenten und sind mittlerweile größter Veranstalter von Hochschulkontaktmessen in Deutschland. Darüber hinaus bietet CampusConcept ein sehr vielseitiges Messe-Serviceangebot, das durch Kooperationen, wie z.B. mit den Industrie- und Handelskammern, den Hochschulteams des Arbeitsamtes sowie den "Career"-Organisationen der Hochschulen qualitativ abgerundet wird.
Der Besuch der Messe kann von den Studenten sehr gut individuell genutzt werden. Von Einzelgesprächen, Spontaninterviews bis zu Beratungsständen (z.B. Bewerbungs-Checks) und Datenbankrechnern (z.B. CareerStation-Datenbank, Praktikums- und Diplomarbeitenbörsen, Studentenjobs) bieten Hochschulkontaktmessen ein breites Spektrum zur Informationsgewinnung u.a. auch zu den Themen Weiterbildung und Existenzgründung.

Internet: www.campuschances.de

Die besten Jobs von allen

Dieser Artikel ist erschienen am 06.02.2001