Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Britische Studenten am faulsten

Foto: Pixelio.de
Unter den Studenten in Europa legen die Briten den geringsten Arbeitseifer an den Tag: Britische Studenten arbeiten laut einer aktuellen Studie mit wöchentlich durchschnittlich 26 Stunden weit weniger als ihre deutschen oder französischen Kommilitonen.

Deutsche und französische Studenten büffeln durchschnittlich 34 bis 35 Wochenstunden, die Portugiesen sogar mehr als 40. In Großbritannien unterscheide sich das Pensum je nach Fach, heißt es in der Studie.

Die besten Jobs von allen


Während angehende Mediziner mehr als 20 Wochenstunden Unterricht hätten, säßen Historiker oder Philosophen weniger als zehn Stunden im Hörsaal. Es gebe berechtigte Gründe zu fragen, ob die britischen Abschlüsse von gleichem Wert seien wie die anderer Länder.

Quelle: Higher Education Policy Institute (Hepi), Oxford.

Die Studie gibt es hier zum Herunterladen: www.hepi.ac.uk
Dieser Artikel ist erschienen am 13.10.2007