Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Britisch bevorzugt

Weltweit absolvieren derzeit etwa 2.000 bis 2.500 Deutsche ein MBA-Programm, ergab eine Studie der deutschen Akkreditierungsorganisation FIBAA. Fast die Hälfte von ihnen strebt einen britischen MBA-Abschluss an. 750 bis 900 nehmen an US-amerikanischen Programmen teil, 200 bis 250 an Angeboten deutscher Anbieter. Für den begehrten Titel zahlen Deutsche zwischen 16.500 und 19.000 Mark Studiengebühren. Dazu kommen noch durchschnittlich 11.000 Mark an Miete und Lebenshaltungskosten.
Dieser Artikel ist erschienen am 21.03.2001