Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

BMW ist nicht zu bremsen

Der Automobilhersteller BMW hat 2003 2.610 neue Stellen geschaffen und war damit erneut größter Jobmotor in Deutschland. Das ergab eine Umfrage des Magazins Wirtschaftswoche unter 2.500 Unternehmen. Auf den Plätzen zwei und drei landeten der Gebäude?reiniger Piepenbrock und die Metro-Tochter Media-Saturn. Laut dem jüngsten Ranking der US-Zeitschrift Fortune bleibt BMW das weltweit meistbewunderte deutsche Unternehmen.Max Planck beliebt Deutschlands Chemie-Nachwuchs würde am liebsten für das Max-Planck-Ins?titut arbeiten. In einer Umfrage des Personaldienstleisters Trendence unter 700 Chemie-Studenten landete die Forschungseinrichtung vor den bisherigen Spitzenreitern BASF und Bayer. Auch die Chemie-Aufseher Bundesumweltamt und Greenpeace stehen mit Platz fünf und 14 relativ hoch im Kurs.

Die besten Jobs von allen

Dieser Artikel ist erschienen am 29.03.2004