Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Beliebte Hochschulrankings

Ein Drittel der Studienanfänger in Deutschland greift inzwischen bei der Wahl eines Studienplatzes auf ein Hochschulranking als Orientierungshilfe zurück. Große Unterschiede gibt es in den einzelnen Fächern: Während sich bereits jeder zweite Maschinenbaustudent, 42 Prozent der angehenden Betriebswirte und 36 Prozent der zukünftigen Juristen und Physiker an den Rankings orientieren, nutzen bisher lediglich 19 Prozent der künftigen Germanistik-Studenten die Hitlisten. Für mehr als die Hälfte der Befragten sind ein guter Ruf in der Lehre und die Attraktivität des Studienortes entscheidend.

Quelle:
Universität Bielefeld und Centrum für Hochschulentwicklung, Gütersloh. Umfrage unter 700 Studienanfängern an zehn deutschen Hochschulen.
Dieser Artikel ist erschienen am 02.10.2001