Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Bei Haribo wirft der Kronprinz hin

Beim Bonner Süßwarenhersteller schien die Nachfolgeregelung geklärt: Der 82 Jahre alte Firmenchef Hans Riegel hatte seinen Neffen Hans-Jürgen Riegel auserkoren, ihn als Firmenlenker des Gesamtunternehmens zu beerben. Doch daraus wird nichts, wie das Unternehmen am Dienstag bestätigte. Hans-Jürgen Riegel hat sich mit sofortiger Wirkung aus dem operativen Geschäft zurückgezogen.
HB BONN. Wie das Unternehmen am Dienstag bestätigte, hat sich Hans-Jürgen Riegel mit sofortiger Wirkung aus dem operativen Geschäft zurückgezogen. Dies habe ?persönliche Gründe?, sagte ein Haribo-Sprecher. Riegel habe seinen Posten als Frankreich-Chef des Familienunternehmens niedergelegt, sei aber weiterhin Gesellschafter. ?Daran hat sich nichts geändert.?Der 51-jährige Riegel galt bislang als unangefochtener Kandidat für die Führung von Haribo. Sein Onkel, Firmenchef und Namensgeber Hans Riegel (HA-RI-BO steht für HAns RIegel BOnn), hatte ihn bei der Frage nach seiner Nachfolge in den vergangenen Jahren mehrfach genannt.

Die besten Jobs von allen

Sowohl die ?Welt? als auch die ?Financial Times Deutschland? vermuten als Grund für den Rückzug Hans-Jürgen Riegels Meinungsverschiedenheiten mit seinem Onkel. Beide hätten sich in der Frage der strategischen Ausrichtung des Unternehmens entzweit, nachdem das Haribo-Geschäft im vergangenen Jahr ins Stocken geraten war.
Dieser Artikel ist erschienen am 31.01.2006