Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Begrenzung der Vorsorgeaufwendungen okay

Begrenzung der Vorsorgeaufwendungen okay

Vorsorgeaufwendungen wie zum Beispiel die Pflichtbeiträge zur Sozialversicherung oder Beiträge zu privaten Lebens- und Rentenversicherungen sind auch weiterhin nur in begrenzter Höhe steuerlich absetzbar. Das geht aus einem jüngst veröffentlichten Urteil des Bundesfinanzhofs hervor. Überraschenderweise sah das Gericht die Beschränkung als nicht verfassungswidrig an, obwohl die Fachwelt jahrelang mit einer komplett gegenteiligen Entscheidung gerechnet hatte.
BFH Az. XI R 41/99 vom 16.10.2002, veröffentlicht am 6.2.2003
Dieser Artikel ist erschienen am 11.03.2003