Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Bafög von A bis Z

Studenten, die immer noch nicht Bescheid wissen, was es mit der Bafög-Reform auf sich hat, können sich inzwischen aus einer Flut von Informationsmaterial bedienen:
  • Das Bundesbildungsministerium bietet die kostenlose Broschüre "Ausbildungsförderung" (Tel. 01888/572424 oder books@bmbf.bund.de), einen recht großen Internetauftritt (www.das-neue-bafoeg.de) und eine gebührenfreie Hotline (0800/2236341).
  • Dr. Andreas Brickwell vom Studentenwerk Berlin erklärt im Taschenbuch "Studenten-Service-Broschüre. Bafög aktuell" die neuen Regeln und welche Daten wie in die Formulare zu schreiben sind (Verlag Karl Heinrich Bock. Bad Honnef 2001, 12,80 Mark).
  • Noch tiefer ins Regelwerk taucht das "GEW-Handbuch - Bafög 2001/02" ein. Da bleibt keine Frage offen. (Herausgeber Gerd Köhler. Schüren Verlag. Marburg 2001, 24 Mark.)
  • Dieser Artikel ist erschienen am 28.05.2001