Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Bachelors sind zufriedener

Foto: knipseline / Pixelio.
Studierende, die einen Bachelor anstreben, sind tendenziell zufriedener als ihre Kommilitonen in traditionellen Studiengängen. Die Unterschiede sind einer neuen Umfrage zufolge nicht dramatisch hoch, aber in vielen Studienbereichen deutlich.

Beispielsweise bei den Wirtschaftswissenschaftlern: Das Lehrangebot wird im Bachelor-Studiengang besser bewertet. 60 Prozent sind mit diesem zufrieden oder sehr zufrieden, in traditionellen Studiengängen sind dies nur 52 Prozent.

Die besten Jobs von allen


Auch mit der Teilnehmerzahl in den Veranstaltungen sind die Bachelor-Studierenden deutlich zufriedener (53 zu 39 Prozent), gleiches gilt für die sachlich-räumliche Ausstattung (58 zu 45 Prozent). Sehr deutlich bessere Ausbildungsbedingungen finden sich in den Bachelor-Studiengängen der Fächergruppe Rechtswissenschaften:

So sind beispielsweise mit 61 Prozent doppelt so viele Studierende mit der Betreuung durch die Lehrenden zufrieden, in den traditionellen Studiengänge sind es nur 31 Prozent. Allerdings sind diese Studiengänge nach Aussage der Forscher nur bedingt mit den klassischen zum Staatsexamen führenden Rechtswissenschaften vergleichbar

Quelle: Hochschul-Informations-System HIS, Hannover und AG Hochschulforschung der Universität Konstanz. Studienqualitätsmonitor 2007, Umfrage unter 22.000 Studierenden von 150 Hochschulen.

Nachzulesen hier: www.his.de
Dieser Artikel ist erschienen am 23.02.2008