Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Babypause veränderbar

Wer während seiner Elternzeit zunächst voll aus dem Job aussteigt und sich später umentscheidet, kann auch nachträglich noch von seinem Chef eine Teilzeitstelle fordern. Das Unternehmen kann dieses Ansinnen nur dann ablehnen, wenn dringende betriebliche Gründe dagegen sprechen. Wurde zum Beispiel ein Vollzeitersatz für die Elternzeit eingestellt und findet sich kein anderer Kürzungswilliger, muss der Elternteil weiter Vollzeit zu Hause bleiben.
BAG 9 AZR 233/04
Dieser Artikel ist erschienen am 01.06.2005