Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Ausbildung und Studium verknüpfen

Der Automobilkonzern Volkswagen erhöht die Anzahl seiner Plätze für das "Studium im Praxisverbund" an den sechs westdeutschen Standorten. Derzeit nehmen an diesem Ausbildungsprogramm rund 700 Studenten in 16 Fachrichtungen teil.

Für das Wintersemester 2007/2008 stehen 220 neue Plätze zur Verfügung, 35 mehr als im Vorjahr. Für das "Studium im Praxisverbund" wählen die Teilnehmer einen Ausbildungsberuf bei Volkswagen und absolvieren parallel dazu einen Studiengang. Dazu hat das Unternehmen Kooperationen mit Universitäten und Hochschulen geschlossen. Die durchschnittliche Studien- und Ausbildungszeit liegt bei insgesamt sieben Semestern.

Die besten Jobs von allen


Möglich sind Studiengänge unter anderem in Wirtschaftswissenschaften, Elektrotechnik, Fahrzeugaufbauentwicklung, Informatik, Maschinenbau, Mechatronik, Logistik und Wirtschaftsingenieurwesen. Für das Wintersemester 2008/2009 können sich Interessenten bis zum 30. April 2008 bewerben

Infos: www.vw-personal.de
Dieser Artikel ist erschienen am 14.10.2007