Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Aus dem Inneren des Ameisenhaufens

Das Kostüm sitzt einwandfrei, die Krawatte ist perfekt gebunden ? herausgeputzt und mit einer Bewerbungsmappe in der Hand kommen heute die Besucher in die Messe Köln. Auf sie warten rund 250 ausstellende Unternehmen und 16.000 freie Stellen.
Von A wie Allianz bis Z wie ZF Friedrichshafen ? Unternehmen aller Größen und Branchen suchen in in den Messehallen ihre Nachwuchskräfte.
Von A wie Allianz bis Z wie ZF Friedrichshafen ? Unternehmen aller Größen und Branchen suchen Nachwuchskräfte. Die Absolventen sprechen an den Messeständen mit Personalverantwortlichen und informieren sich über Einstiegs- und Karrierechancen. Am heutigen Mittwoch und am Donnerstag stellen sich die Firmen in über 100 Präsentationen, Vorträgen und Expertenrunden vor.Außerdem können die jungen Akademiker von zahlreichen Veranstaltungen rund um den Bewerbungsprozess profitieren. Neben Bewerbungschecks gibt es z.B eine individuelle Beratung für angehende Ingenieure und Informationsgespräche zum Thema Einstiegsgehälter.

Die besten Jobs von allen

karriere-Redakteurin Ulrike Heitze (l.) gibt Tipps zum Vermögensaufbau und zur Steuer
Der Absolventenkongress ist die größte Jobmesse Deutschlands. Rund 30 Prozent der Teilnehmer kommen auf Empfehlung von Freunden und Bekannten. Die Besucher kommen aus allen Regionen Deutschlands und aus dem Ausland. Wirtschaftswissenschaftler bilden mit über 50 Prozent die größte Gruppe unter den Messebesuchern, 25 Prozent sind Studenten und Absolventen technischer Studiengänge.?Die meisten suchen hier gezielt nach einem Job?, sagt Judith Opitz, Geschäftsführerin des Veranstalters Hobsons. ?Viele Messebesucher können in Köln Kontakte zu Wunschunternehmen knüpfen, die in den nächsten zwölf Monaten zu einem Arbeitsvertrag führen.?
karriere-Redakteurin Dorothee Fricke (r.) informiert über die "Fair-Company"-Aktion
Publikumsmagnet an beiden Tagen sind außerdem Vorträge von Top-Managern: Jochen Kienbaum (Vorsitzender der Geschäftsführung Kienbaum), Karl-Erivan W. Haub (Geschäftsführer Tengelmann), Andre Moschner (Vorstandsmitglied Postbank), Martin Scholich (Vorstandsmitglied PricewaterhouseCoopers), Jürgen Zeltner (CEO UBS Deutschland. Auch die karriere-Redaktion stellt ihre Expertise in Diskussionsrunden und Vorträgen zur Verfügung: Redakteurin Ulrike Heitze gibt zusammen mit dem unabhängigen Finanz-Autor Martin Kinkel Tipps zum Vermögensaufbau und zur Steuer. Dorothee Fricke leitet die Podiumsdiskussion rund um die karriere-Aktion ?Fair Company?, an der sich aktuell schon 228 Unternehmen beteiligen.
Dieser Artikel ist erschienen am 23.11.2005