Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Aufschwung vertagt

Trotz positiver Signale aus den USA und steigender Kurse erwarten die sechs führenden deutschen Wirtschaftsforschungsinstitute für 2004 keinen nennenswerten Aufschwung. Das ergab eine Handelsblatt-Umfrage. Sie wollen deshalb bei ihrer Prognose vom Frühjahr bleiben, in der sie einen bescheidenen Anstieg des Bruttoinlandsprodukts von 1,8 Prozent vorhergesagt hatten.
Dieser Artikel ist erschienen am 08.10.2003