Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Aufbaustudium Kulturjournalismus in Berlin

Wer in den Medien über Künstler, Konzerte, Ausstellungen, Architektur und Literatur berichten will, braucht Kulturkenntnisse und solides journalistisches Können. Beides will der zweijährige Aufbaustudiengang "Kulturjournalismus" an der Hochschule der Künste in Berlin vermitteln.
Wer in den Medien über Künstler, Konzerte, Ausstellungen, Architektur und Literatur berichten will, braucht Kulturkenntnisse und solides journalistisches Können. Beides will der zweijährige Aufbaustudiengang "Kulturjournalismus" an der Hochschule der Künste in Berlin vermitteln. Er wird voraussichtlich im Sommer 2002 mit 25 Studenten starten und wendet sich an Hochschulabsolventen, aber auch an junge Journalisten mit Berufserfahrung

In vier Semestern lernen die Studenten die Grundlagen von Architektur, Design, Visueller Kommunikation, Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation und von allen Gebieten der darstellenden Kunst. Außerdem sind 20 Wochen Praktikum in Redaktionen und Kultureinrichtungen vorgesehen. Die Studiengebühren betragen 850 Mark pro Monat

Die besten Jobs von allen


Infos:
Verena Tafel
Hochschule der Künste Berlin
Mierendorffstraße 28-30
10589 Berlin
Tel: 030-3185-2586
Fax: 030-3185-2680
E-Mail: tafel@hdk-berlin.de
Internet: www.udk-berlin.de/wb/journalismus
Dieser Artikel ist erschienen am 11.10.2001