Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Asien-Profi werden

Handelsbeziehungen nach Asien fördert die Europäische Kommission mit einem "Executive Training Program". Unternehmen können Mitarbeiter mit mindestens einjähriger Berufserfahrung zu Experten für Japan oder Korea ausbilden lassen. Das Förderprogramm ermöglicht mehrmonatige Aufenthalte in einem der beiden Länder. Start ist im Frühjahr 2003. Die kompletten Kosten trägt die Europäische Kommission. Bewerbungen sind bis Ende August möglich.

Infos:
Telefon: 0 40.22 72 76-0
http://www.etp.org
Dieser Artikel ist erschienen am 12.08.2002