Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Arbeitslos studieren

Arbeitslose, die sich regulär für ein Studium einschreiben, verlieren den Anspruch auf Arbeitslosengeld. Begründung: Studierende stehen dem Arbeitsmarkt nicht mehr zur Verfügung. Bei explizit berufsbegleitenden Studiengängen oder der Einschreibung an der Fernuniversität wird die Unterstützung jedoch nicht gestrichen. Weil die Studiengänge so angelegt sind, dass man nebenher Vollzeit arbeiten kann, ergibt sich kein Konflikt.
Dieser Artikel ist erschienen am 10.04.2005