Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Alternativen zur Kanzelei

Jedes Jahr drängen in Deutschland knapp 11 000 examinierte Juristen auf den Arbeitsmarkt. Wichtigstes Kriterium für den späteren Job ist meist die Examensnote. Wer ein Prädikatsexamen geschafft hat, kann sich die Stelle aussuchen und viel Geld verdienen.
Jedes Jahr drängen in Deutschland knapp 11 000 examinierte Juristen auf den Arbeitsmarkt. Wichtigstes Kriterium für den späteren Job ist meist die Examensnote. Wer ein Prädikatsexamen geschafft hat, kann sich die Stelle aussuchen und viel Geld verdienen: In großen Kanzleien verdienen Berufseinsteiger 70 000 Euro im Jahr und mehr. Klar ist jedoch: Solche Gehälter sind in anderen Bereichen illusorisch und Top-Kanzleien wie Clifford Chance oder Linklaters Oppenhoff & Rädler (für diese Studie nicht befragt) stehen nur wenigen Absolventen offen.

Eine Alternative mit sehr guten Karriereaussichten ist der Einstieg in die Wirtschaftsprüfung oder Steuerberatung. Allein KPMG will im kommenden Jahr 1 400 Hochschulabsolventen einstellen, davon 250 Juristen. Der Bedarf ergebe sich in erster Linie aus dem Wachstum des Geschäftsbereichs Steuern: "Hier suchen wir Juristen, die uns in den verschiedenen Bereichen wie Corporate Tax, Tax Financial Services oder auch im Bereich Mergers & Acquisitions unterstützen", sagt KPMG-Sprecher Thomas Blees. Aber Juristen stehe auch der Weg in die Trainee-Programme oder der Einstieg in die Wirtschaftsprüfung offen. Bewerber sollten zwei überdurchschnittliche juristische Staatsexamen und Praktika vorweisen können, die der Schwerpunktsetzung im Studium entsprechen: "Aufgrund unserer europäischen Struktur setzen wir natürlich sehr gute Englischkenntnisse voraus", so Blees. Die 40 Rechtsexperten, die die Firma Randstad sucht, sollen übrigens nicht als Zeitarbeiter, sondern bei Randstad selbst beschäftigt werden.

Die besten Jobs von allen


Unter den Top-10-Einstellern gibt es auch noch einen ungewöhnlichen Neuling: den Bundesnachrichtendienst (BND). Dort werden aktuell 20 Juristen für die Bereiche Verwaltung und Auswertung gesucht. Wer zwei Prädikatsexamen hat, kann sich auf der Internetseite des BND den siebenseitigen Personalbogen herunterladen. Auf diesem müssen unter anderem alle Auslandsreisen angegeben werden. Warnend heißt es dort auch mal: "Bitte behandeln Sie Ihre Bewerbung beim Bundesnachrichtendienst in Ihrem Umfeld ebenso diskret, wie Sie es von uns erwarten."
>> Tabelle
Dieser Artikel ist erschienen am 07.01.2008