Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGFD)

Kontaktadresse für Bewerber: Blücherstr. 14, 53115 Bonn, Tel.: 0228 - 24 999-0, Website: www.friedensdienst.de, E-Mail: agdf@friedensdienst.de

Beschreibung der Organisation: Die AGDF ist ein Zusammenschluss von gegenwärtig 36 Organisationen für Friedensarbeit und Friedensdienst, die zu einem großen Teil im Bereich der internationalen Jugendarbeit tätig sind

Die Satzung der AGDF schreibt als generelles Ziel vor: "Der Verein dient der Planung, Förderung und Durchführung von Maßnahmen im Dienst für den Frieden vor allem durch die Beteiligung junger Menschen"

Die besten Jobs von allen


Die AGDF ist gewaltfrei orientiert. Sie arbeitet im Rahmen der evangelischen Kirchen und über deren konfessionelle und geografische Grenzen hinaus in die weltweite Ökumene. Die Friedens- und Freiwilligendienste der AGDF sind offen für alle Menschen

Tätigkeitsfelder (inhaltlich): Freiwillige Einsätze finden in sozialen und ökologischen Projekten statt, die einen sinnvollen Beitrag leisten zu Gerechtigkeit, Frieden, Völkerverständigung und zu einer lebenswerten Umwelt

Tätigkeitsgebiete (geographisch): weltweit

Bewerberprofil: Bei Freiwilligendiensten keine Qualifikationen oder Berufserfahrung notwendig; bei Friedensfachdiensten ja, Alter: ab 18 Jahre

Durchschnittliche Einsatzdauer: Freiwilligendienste: bis 18 Monate, Friedensfachdienste: 2 Jahre Vergütung: Freiwilligendienste: Kost und Logis frei, Taschengeld

Bewerbungsprozedere: Freiwilligendienste: Auswahltagungen, Vorbereitungsseminare, Einführung in das Projekt vor Ort

Zahl der Entsendungen: k. A.; die Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF) ist ein Zusammenschluss aus 36 Friedensorganisationen und nimmt als dieser die Aufgabe eines Dachverbandes wahr. Aus diesem Grund hat die AGDF keine eigenen Projekte im Ausland und entsendet auch keine Freiwilligen. Das läuft alles über die Mitgliedsorganisationen der AGDF. Nähere Informationen über die Angebote unserer Mitgliedsorganisationen finden Sie im Internet auf unserer Homepage unter www.friedensdienst.de. Bewerbungsunterlagen müs-sen dann direkt bei unseren Mitgliedsorganisationen angefordert werden.
Dieser Artikel ist erschienen am 20.03.2002