Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Agustin Delgado - Ekuadors Volksheld

Durch seinen 1:0-Siegtreffer zum ersten Sieg des kleinen Andenstaates gegen Brasilien avancierte der 27-Jährige im März 2001 in der WM-Qualifikation zum Volkshelden.
sid QUITO. Das Tor machte auch das Ausland auf den kopfball- und zweikampfstarken Stürmer aufmerksam: Der Premier-League-Klub FC Southampton lockte ?Tin?, der mit insgesamt neun Treffern in Südamerikas WM-Ausscheidung maßgeblichen Anteil an Ekuadors erstmaligem Sprung zu einer WM-Endrunde hatte, im vergangenen November für sechs Millionen Euro Ablöse auf die Insel.Doch die Engländer hatten bislang nur wenig Freude an ihrem Zugang: Nur zwei Tage nach seiner Vertragsunterschrift erlitt Delgado eine schwere Knieverletzung und musste sich einer Operation unterziehen. Zwar bestritt der Torjäger, der aus seinen bisherigen 42 Länderspielen beachtliche 29 Treffer zu Buche stehen hat, danach zwei Kurzeinsätze für die ?Saints?, doch im Februar musste Delgado erneut unters Messer.

Die besten Jobs von allen

Seither kämpft der Stürmerstar um sein Comeback und die WM-Teilnahme. Seine neue Sonderstellung in Ekuadors Team unterstreicht jedoch, dass Nationaltrainer Hernan Dario Gomez seinem Goalgetter keinerlei Fristen für eine WM-Nominierung gesetzt hat.
Dieser Artikel ist erschienen am 04.05.2002