Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Ackermann steht ab 21. Januar vor Gericht

Das Düsseldorfer Landgericht hat am Freitag offiziell bekanntgegeben, wann der Mannemann-Prozess beginnt. Es wurden 41 Verhandlungstage anberaumt.
HB DÜSSELDORF. Angeklagt ist unter anderen Deutsche Bank-Chef Josef Ackermann wegen des Verdachts der schweren Untreue. Der Starttermin war bereits vor einer Woche von der Deutschen Bank genannt worden.Neben Ackermann müssen der frühere Mannesmann-Vorstandschef Klaus Esser, der damalige Aufsichtsratschef des Konzerns, Joachim Funk, der frühere IG-Metall-Chef Klaus Zwickel, der ehemalige Betriebsrats-Vorsitzende Jürgen Ladberg und ein ehemaliger Mitarbeiter der Stabsabteilung auf der Anklagebank Platz nehmen.

Die besten Jobs von allen

Sie müssen sich wegen des Verdachts der schweren Untreue oder der Beihilfe zu Untreue verantworten. Dabei geht es um die umstrittene Zahlung von Prämien und Pensionen in Höhe von bis zu 57 Mill. ? im Zusammenhang mit der Übernahme des Konzerns durch Vodafone Anfang 2000.
Dieser Artikel ist erschienen am 24.10.2003