Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

6 Prozent weniger Studienanfänger

32 400 Studienanfänger nahmen 2004 ein Lehramtsstudium auf ? 6 Prozent weniger als im Jahr zuvor. Das teilt das Statistische Bundesamt mit.Die Sprach- und Kulturwissenschaften standen in der Beliebtheitsskala der angehenden Lehrer mit Abstand an erster Stelle: Mehr als die Hälfte (60%) wählte ein Hauptfach innerhalb dieser Fächergruppe. Gut ein Viertel (24%) der Lehramtsstudienanfänger wählte das erste Studienfach im Bereich der Mathematik und Naturwissenschaften, gefolgt vom Fachbereich Sport mit 5%.

Die besten Jobs von allen

Im Prüfungsjahr 2004 schlossen rund 22 500 angehende Lehrer ihr Studium mit dem ersten Staatsexamen ab, geringfügig mehr (+ 2%) als im Vorjahr. Die Zahl der Lehramtsabsolventen hat seit 1998 abgenommen und 2003 mit 22 200 Absolventen einen Tiefpunkt erreicht.www.destatis.de/presse/deutsch/pm2005/p4230071.htm
Dieser Artikel ist erschienen am 05.10.2005