Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

412.000 Absolventen

Am Ende des Schuljahres 2005/06 haben rund 412.100 Schüler in Deutschland die Hochschul- oder Fachhochschulreife erworben. Das meldet das Statistische Bundesamt.

Dabei gab es zwischen den einzelnen Bundesländern deutliche Unterschiede: Einem Rückgang von 4,5% in Bremen und 2,0% in Sachsen-Anhalt standen Zunahmen von bis zu 5,4% in Baden-Württemberg und 9,5% in Schleswig-Holstein gegenüber

Die besten Jobs von allen


Mit 69% (283.800) erwarb die Mehrheit der Absolventen mit die allgemeine Hochschulreife. Diesen Abschluss erhielten die Schüler vor allem an allgemeinbildenden Schulen (242.800 oder 86%). Die Fachhochschulreife wird überwiegend an beruflichen Schulen (89%) erworben; sie ist außerdem nach erfolgreicher Beendigung des 12. Schuljahrgangs auch an allgemeinbildenden Schulen möglich.
Dieser Artikel ist erschienen am 02.04.2007